The bakery 2 go
Header Image Header Image Header Image Header Image

Ostern. Morgen? Dieses Jahr war ich leider mal so gar nicht in Osterstimmung... Süße Rübli-Cupcakes mit kleinen Möhren obendrauf, Eierkekse, wunderhübsche Ostertorten- überall habe ich Leckereien gesehen, die ich doch zu Ostern nachbacken wollte. Schwups, war der Samstag da und gebacken hatte ich davon gar nichts ;( ! Als dann aber langsam die Deko aufgestellt wurde und wir Frühstückseier gefärbt haben, kam dann doch langsam das Osterfeeling angekrochen ;) Es gibt nur ein Rezept, welches dieses noch verstärken konnte: der Osterzopf! Traditionell wird er mit den verschiedensten Rezepten in vielen Familien gebacken und zum Osterbrunch serviert. Dieses Jahr habe ich den Zopf zum ersten Mal nach dem Rezept von meiner Oma beziehungsweise von meiner Uroma gebacken, und genau dieses besondere Rezept werde ich euch heute verraten! Psst ! Ganz ohne Hefe und langen Wartezeiten und mit tollen Gewürzen wie Muskatnuss, Bittermandel und Zitrone schmeckt der Zopf wunderbar süß und saftig- ein Klassiker eben! :)

Das Rezept werde ich auf jeden Fall auch außerhalb der "Ostersaison" backen- wäre ja viel zu Schade drum ;)

Ich wünsche euch frohe Ostern und entspannte Feiertage!

Behind the scenes: Unten zeige ich euch noch ein Bild vom Fotoshooting und wie ich mein kleines Set aufgebaut habe :) Übrigens: Meine "Shootings" finden immer auf dem Balkon statt, ich frag mich besser nicht was die Nachbarn von gegenüber denken wenn ich auf dem Balkon knie und Fotos mache... hihi..

traditionelles Ostergebäck

Zutaten

Für den Zopf
500gMehl
1 Pck.Backpulver
200gZucker
1 Pck.Vanillezucker
4 TropfenBittermandelaroma
4 TropfenZitronenaroma
1 PriseMuskatnuss
2Eier
175gkalte Butter, in Flocken
250gQuark
200gRosinen (optional)
125ggemahlene Mandeln
etwasMilch
Außerdem
1 TLGelatinepulver (weiß)
2 ELWasser
5-6 ELAprikosenkonfitüre
Mandeln in Scheiben
Osterzopf

Für den Zopf:

  1. Den Backofen auf 250°C vorheizen.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel verrühren, den Zucker, den Vanillezucker, die Gewürze, die Eier, die Butter, den Quark, die Rosinen und die gemahlenen Mandeln hinzufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten.
  3. Den Teig in 3 Teile teilen und die Stränge zu einem Zopf flechten, diesen auf ein Backblech legen und mit Milch bestreichen.
  4. Den Backofen nun auf 180°C einstellen und den Zopf etwa 50-60 min. backen. (Der Zopf wird etwas breit und geht auf, das gehört so ;) )

Für die Deko:

  1. Kurz bevor der Zopf fertig ist, die Gelatine in 2 EL Wasser einweichen und aufkochen. Die Aprikosenkonfitüre hinzufügen und unterrühren.
  2. Mit einem Pinsel das Gebäck großzügig mit der Glasur bestreichen und ggf mit Mandeln bestreuen.

Osterzopf
Osterzopf
Osterzopf
Keine Kommentare
@
Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben.
Noch 1000 Zeichen übrig.

About

Servus & Wilkommen auf thebakery2go!

Laura

Ich bin Laura, 22 Jahre alt und gebürtige Münchnerin. In Hamburg habe ich dieses Jahr meine Ausbildung zur Konditorin abgeschlossen. Auf meinem Blog schreibe ich über süße Leckereien und teile meine Rezepte mit Euch. Schön dass ihr da seid!

Meine Lieblingsblogs

Bestes Rezeptbuch

Fräulein Klein lädt ein

Ich bin dabei

bakingandmore.com
kuechen-atlas.de
antonellasbackblog.wordpress.com
emmaslieblingsstuecke.wordpress.com