The bakery 2 go

Neben der Prinzregententorte und der Biskuitrolle ist der Baumkuchen einer der Kuchen, an die ich mich noch nicht gewagt habe- bis jetzt, hihi :) An Weihnachten gehört der leckere Rührteigkuchen mit Marzipan einfach dazu, oder? Vor ein paar Tagen habe ich es also gewagt, mich zuerst durch diverse Blogs gelesen, YouTube Videos angesehen und Rezeptbücher durchstöbert und schließlich mein eigenes Rezept entwickelt. Aus ursprünglich 10 (!) Eiern wurden 6, etwas weniger Zucker und dafür aber leckeres Marzipan, schwupp hatte ich meine eigene Anleitung für den Baumkuchen. (Ob das auch klappen würde, da war ich mir noch ein klitzekleines bisschen unsicher, hihi).

Schicht für Schicht vor dem warmen Ofen sitzend habe ich also etwa 2h Teig gestrichen, gebacken und mit Marmelade bestrichen. Na hömma, wurde dir da nicht langweilig? fragt sich jetzt vielleicht der eine oder andere- nein, tatsächlich nicht denn das Baumkuchen backen war irgendwie wunderbar weihnachtlich meditativ... :)

Einen Tag, eine dicke Marzipan- und Schokoladenschicht später: Der erste Anschnitt- geglückt :) Und auch die Kostprobe hat der Baumkuchen mit höchster Bravur überstanden, durch das Marzipan lecker süß und durch die Marmelade zwischen den einzelnen Schichten sehr saftig, so mag ich ihn! Nun schnappt euch das Rezept und gönnt euch etwas Weihnachtsmeditation, hihi...

Weihnachtsklassiker mit Marzipan

Zutaten

Für den Baumkuchen (18cm)
200gMarzipanmasse
100mllauwarme Sahne
170gButter
200gZucker
6Eier
1 ELOrangenschale
100gMaismehl
50gWeizenmehl
250gErdbeermarmelade
Außerdem
300gMarzipanrohmasse
260gZartbitterschokolade, fein gehackt
90mlSahne
ca 5ggemahlene Gelatine
50mlheißes Wasser
Baumkuchen

Für den Baumkuchen:

  1. Den Backofen auf 220°C (Grillfunktion) vorheizen
  2. Das Marzipan in kleine Stücke zupfen, mit lauwarmer Sahne begießen und zu einer Creme verrühren. 
  3. Nun die Butter, ebenfalls in kleinen Stücken, die Orangenschale und den Zucker hinzugeben. 
  4. Die Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen. Die Eigelbe einzeln unter den Teig rühren.
  5. Das Mehl und das Maismehl mit einem Teigschaber unter den Teig heben, zuletzt das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben. 
  6. Die Marmelade erhitzen.
  7. Eine 18cm Springform fetten und bemehlen. Nun den Boden mit ca. 2 EL des Teigs dünn und gleichmäßig bestreichen. In den heißen Ofen schieben und ca 3 Minuten backen- den Baumkuchen immer im Auge behalten und backen bis er leicht braun ist. Den Boden dünn mit Marmelade bestreichen, anschließend wieder mit 2 EL Teig. So fortfahren bis die Form gefüllt ist. (Ca. 12 Schichten) Alles gut auskühlen lassen.

Weiter geht's:

  1. Den Baumkuchen vorsichtig aus der Form lösen, mit Marmelade bestreichen.
  2. Das Marzipan ausrollen, einen runden Kreis (18cm) ausstechen und auf den Kuchen legen. Ebenso lange Rechtecke in Höhe des Baumkuchens schneiden und um den Kuchen legen.
  3. Die Gelatine mit 2 EL Wasser quellen lassen. Die Schokolade sehr fein hacken, die Sahne darüber gießen. Die Gelatine mit 50ml heißem Wasser aufgießen, verrühren, zur Schokolade geben und alles gut verrühren. 
  4. Zuletzt die Schokolade flott über die Marzipanhülle streichen.

Baumkuchen
Keine Kommentare
@
Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben.
Noch 1000 Zeichen übrig.
Meine Lieblingsblogs Bestes Rezeptbuch
Fräulein Klein lädt ein
Ich bin dabei
bakingandmore.com
kuechen-atlas.de
antonellasbackblog.wordpress.com
emmaslieblingsstuecke.wordpress.com