The bakery 2 go

Haaalt Sommer, bleib doch noch ein bisschen..!

Hier in Hamburg liegen schon die ersten Kastanien auf den Gehsteigen und der Herbstwind braust um die Ohren. Höchste Zeit euch noch schnell mein liebstes Sommertörtchen dieses Jahr zu zeigen! Auf dem Steg zum Kanal in Eimsbüttel präsentiert sich diese kleine Schokobombe mit Schokoladenböden, Schokofruchtfüllung, Drip und eine schmelzende Fruchteiswaffel in ihrem besten Licht, hihi :) 

In meiner Ausbildung wird fast täglich auf Torten gedripped - das wichtigste in Kürze :) Die Torte sollte kalt sein, damit der Drip die Buttercreme nicht schmelzen lässt. Der Drip sollte lauwarm sein (am besten einmal an einem Glas "Probedrippen" und kontrollieren, ob der Drip noch stark läuft). Beim drippen zuerst am Rand beginnen, abwechselnd kurze und lange Drips, dann erst zum Schluss die Oberseite der Torte mit dem Drip bestreichen - vorsichtig, sodass dieser nicht über die schon vorher seitlich angebrachten Drips läuft. Sonst wird doppelt gedripped. 

Wer hat jetzt auch nur noch gedrippten Drip im Kopf? Hihi. Probiert's mal aus- drippen macht so Spaß :) 


Sommerschokotorte

Zutaten

Für die Böden
4Eier
200gZucker
200gÖl
200mlMilch
240gMehl
60gBackkakao
1 Pck.Backpulver
Für die Füllung
400gSahne
1 Pck.Sahnesteif
200gZartbitterschokolade
30gBackkakao
frische Beeren
Zum Einstreichen
380gButter, sehr weich
370gPuderzucker
Für den Drip
100gZartbitterschokolade
60gButter
Beerentorte

Für die Böden:

  1. Den Backofen auf 170°C vorheizen.
  2. Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und unterrühren. 
  3. Nun die Böden backen, dazu diese in 15 cm Formen aufteilen. (Ich habe den Teig in 3 Formen aufgeteilt, dadurch geht er besser auf und die Backzeit ist etwas kürzer, bei 3 Formen ca 40 min, bei 2 Formen würde ich etwa 50 min ansetzen) Stäbchenprobe machen und gegebenenfalls mit Alufolie abdecken und noch etwas länger backen. 
  4. Abkühlen lassen.

Für die Füllung: 

  1. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und im Kühlschrank etwa 10 min etwas erkalten lassen.
  2. Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen, die Schokolade in einem sehr dünnen Strahl zur Sahne geben, dabei weiter rühren! 
  3. Zuletzt den Kakao unterheben. 

Weiter gehts: 

  1. Die kalten Böden aus den Formen lösen und in 3 gleichmäßige Böden schneiden. 
  2. Die Torte nun mithilfe eines Tortenrings füllen, dabei immer einen Boden mit Creme bestreichen und mit frischen Früchten belegen.
  3. Kühl stellen. 

Für die Deko: 

  1. Die Butter mit dem Puderzucker sehr hellcremig aufschlagen (5 min. mind.), rosa einfärben. 
  2. Die Torte nun mit der Buttercreme einstreichen, kühl stellen.  
  3. Die Schokolade für den Drip schmelzen, die Butter hinzufügen und unterrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Den Drip kühl stellen. (Achtung: Immer wieder umrühren, damit er nicht zu fest wird. Er sollte seine flüssige Konsistenz behalten).
  4. Nun wird "gedripped" :) ´: Hierzu sollte die Torte kalt sein, die Buttercreme fest und der Drip etwa lauwarm. Den Drip in einen Spritzbeutel füllen und die Spitze aufschneiden. Tipp: An einem umgedrehten Glas etwas Drip laufen lassen und kontrollieren, ob er zu flüssig (= zu warm) ist und "zu schnell" runter läuft. Wenn ja, noch etwas kühl stellen. Ansonsten am Rand anfangen, und abwechselnd "lange" und "kurze" Drips machen. Zuletzt die Oberfläche mit Drip bestreichen und im Kühlschrank kalt werden lassen. 
  5. Mit Streuseln, Beeren und Blumen frei nach Gusto dekorieren :)

Beerentorte
Keine Kommentare
@
Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben.
Noch 1000 Zeichen übrig.
Meine Lieblingsblogs Bestes Rezeptbuch
Fräulein Klein lädt ein
Ich bin dabei
bakingandmore.com
kuechen-atlas.de
antonellasbackblog.wordpress.com
emmaslieblingsstuecke.wordpress.com