The bakery 2 go

Moin Moin!

Sehr lange ist es her, dass ich hier ein Rezept mit Euch geteilt habe... Die letzten Monate hat sich bei mir so einiges verändert, gerade zu in allen Bereichen würd' ich sagen :) Die kleine Blogpause habe ich mir genommen um anzukommen, wo ich jetzt bin, hihi: Mitten in Hamburg! Jaaaa! Tatsächlich habe ich mich nach meinem Praktikum Anfang des Jahres so sehr in die Stadt verguckt, dass ich zum September von München nach Hamburg gezogen bin, und hier nun eine Ausbildung zur Konditorin mache. *Freu* :) Die alte, aber doch irgendwie komplett neue Stadt, die Umstellung und die neue Arbeit musste ich erstmal auf mich wirken lassen, und kam neben dem beruflichen Backen kaum noch zum Bloggen und Fotografieren... Vor ein paar Tagen hat es mich dann aber unter den Fingern gekitzelt und ich wollte endlich mal wieder Kuchen fotografieren und meine eigenen Rezepte kreiiren- daraus entstand dieses Karamell Bömbchen. Im wahrsten Sinne des Wortes eine kleine Bombe, hihi :) Zum Herbst gehört für mich Apfel und Zimt einfach dazu, zusammen mit Karamell.. Mhmmm! Ich gönn' mir jetzt noch ein Stückchen, oder zwei, denn in Hamburg ist gerade richtiges Schmuddelwedda!!

fruchtig süße Herbsttorte

Zutaten

Für die Böden (18 cm )
220gButter
140gZucker
150gbrauner Zucker
3Eier
90gSchmand
170gMilch
375gMehl
2 TLBackpulver
4 TLZimt
Für die Füllung
2große Äpfel
50gbrauner Zucker
1 TLZimt
60gButter
1 ELkaltes Wasser
1 ELSpeisestärke
Für die Quarkmasse
500gQuark
250gMascarpone
Zitronenabrieb
80gZucker
Für das Frosting
250gButter, zimmerwarm!
250gPuderzucker
200gFrischkäse
Für das Karamell
110gZucker
50gButter
75mlSahne
Karamell Apfel Torte

Für die Böden:

  1. Den Backofen auf 180° C vorheizen.
  2. Die Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen, nach und nach die Eier hinzufügen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimt vermischen, abwechselnd mit Milch und Schmand ebenfalls unter die Menge rühren.
  4. Nun den Teig in 3 gefetette und bemehlte Formen geben, etwa 30 min backen. (Alternativ habe ich einfach eine Form verwendet und den Kuchen am Ende in 3 Böden geschnitten, die Backzeit ist dann jedoch deutlich länger, etwa bei 1h 20)

Für die Quarkcreme und die Apfelfüllung:

  1. Die Äpfel klein schneiden, mit dem Butter, dem Zucker und dem Zimt in einen Topf geben. 
  2. Die Speisestärke mit dem Wasser verrühren, ebenfalls zu den Äpfeln geben. 
  3. Alles langsam auf mittlerer Stufe aufkochen lassen, bis die Äpfel weich sind, abkühlen lassen.
  4. Anschließend den Quark mit der Mascarpone, dem Zitronenabrieb und dem Zucker vermengen. 
  5. Einen Tortenring um den unteren Boden legen, mit etwas Creme bestreichen und mithilfe eines Spritzbeutels am Rand einmal entlang spritzen.
  6. In die so entstandene "Mulde" die Hälfte der Apfelfüllung geben, mit etwas Creme bedecken und mit dem zweiten Boden fortfahren.

So gehts weiter: 

  1. Nun wird das Karamell zubereitet, hierzu den Zucker in einem Topf vorsichtig (!) schmelzen lassen, bis er goldbraun wird. Die Butter in Stücken hinzufügen, auflösen lassen und die Sahne unterrühren. Das Karamell nochmals kurz aufkochen, kühl stellen.
  2. Für das Frosting die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker hell weiß aufschlagen (dies kann etwas dauern!), den Frischkäse unterrühren. 
  3. Die Torte aus dem Ring lösen, mit dem Frosting einstreichen.
  4. Das Karamell nun (ggf. mit Hilfe eines Spritzbeutel) "drippen" und die Torte nach Belieben mit Walnüssen und Popcorn dekorieren.

Keine Kommentare
@
Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben.
Noch 1000 Zeichen übrig.
Meine Lieblingsblogs Bestes Rezeptbuch
Fräulein Klein lädt ein
Ich bin dabei
bakingandmore.com
kuechen-atlas.de
antonellasbackblog.wordpress.com
emmaslieblingsstuecke.wordpress.com