The bakery 2 go
Header Image Header Image Header Image Header Image

Steckt ihr schon in den Ostervorbereitungen? Für Bäcker und Bäckerinnen ist die Osterzeit neben der Adventszeit vermutlich die Hochsaison im Jahr- es gibt aber auch einfach zuu niedliche Rezepte, z.B. für kleine Hässchen aus Hefeteig, Rüblikuchen in jeder Form und Größe, oder aufwendige Ostertörtchen mit Eiern. Die kleinen Eierkekse habe ich vor ein paar Jahren schon einmal gebacken, hui ist das lange her ;) Schaut mal hier. Heute zeige ich euch die Kekse in ganz neuem Gewand, und zwar mit fruchtig frischem Lemon Curd als Füllung & weißem Royal Icing. Sie sehen ein bisschen aus wie kleine Spiegeleier, oder? Hihi. Das Lemon Curd in diesem Rezept reicht für die Menge eines Marmeladenglas- was nicht für die Eier verbraucht wird, kann als Brotaufstrich verwendet werden. Oder man löffelt es einfach pur! :) 

Tipp: Wer keinen Keksausstecher in Eierform zuhause hat, kann runde Keksausstecher aus Metall einfach etwas zu einer Eierform verbiegen- so habe ich es auch gemacht :) Sie lassen sich danach problemlos wieder zurückbiegen. 

Tipp: Beim Royal Icing kommt es sehr auf die richtige Konsistenz an, damit die Glasur nicht von den Keksen fließt, sich jedoch aber auch gleichmäßig verteilen lässt. Ich taste mich meist vorsichtig heran, und füge kleine Mengen an Eiweiß/Puderzucker hinzu, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten. 

zitronig frische Osterkekse

Zutaten

Für den Mürbeteig
100gZucker
100gButter
1Eigelb
200gMehl
Für das Lemon Curd (ergibt etwa 1 Marmeladenglas)
75gButter
220gZucker
3Eier
150mlfrischer Zitronensaft
1 TLZitronenabrieb
2-3 TLSpeisestärke
Für das Royal Icing
ca. 125gPuderzucker
3 ELEiweiß
Lemon Curd Ostereier

Für die Osterkekse:

  1. Die Zutaten des Mürbeteigs rasch verkneten. Kalt stellen, mindestens 1h. 
  2. Währenddessen das Lemon Curd vorbereiten, hierzu die Butter in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen. Die Eier mit dem Zucker aufschlagen, und zusammen mit dem Zitronensaft- und der Schale unter die geschmolzene Butter rühren. Nun regelmäßig umrühren, bis das Curd eindickt- dies kann etwa 5-6 min. dauern. Je nach Konsistenz 2-3 TL Speisestärke mit 1-2 EL Wasser vermischen und zügig unter das Curd rühren. In ein Marmeladenglas abfüllen und abkühlen lassen.
  3. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. 
  4. Den vorbereiteten Keksteig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Eier ausstechen. Mit einer Lochtülle oder einem rundem Ausstecher die Löcher für das "Eigelb" in jedes zweite Ei stechen. 
  5. Die Kekse nun etwa 12 min. backen, komplett abkühlen lassen.
  6. Für das Royal Icing nun den Puderzucker und das Eiweiß miteinander verrühren. Je nach Konsistenz mehr Eiweiß (wenn zu fest) oder mehr Puderzucker (wenn zu flüssig) hinzufügen. 
  7. Mithilfe eines Spritzbeutel die Eier mit Löchern glasieren. 
  8. Das abgekühlte Lemon Curd auf die Kekseier ohne Loch auftragen (Tipp: Auf der gesamten Fläche nur dünn Lemon Curd verteilen, dort, wo das Loch sein wird etwas mehr).
  9. Nun die Kekse vorsichtig aufeinander setzen.

Keine Kommentare
@
Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben.
Noch 1000 Zeichen übrig.

About

Servus & Wilkommen auf thebakery2go!

Laura

Ich bin Laura, 22 Jahre alt und gebürtige Münchnerin. In Hamburg habe ich dieses Jahr meine Ausbildung zur Konditorin abgeschlossen. Auf meinem Blog schreibe ich über süße Leckereien und teile meine Rezepte mit Euch. Schön dass ihr da seid!

Meine Lieblingsblogs

Bestes Rezeptbuch

Fräulein Klein lädt ein

Ich bin dabei

bakingandmore.com
kuechen-atlas.de
antonellasbackblog.wordpress.com
emmaslieblingsstuecke.wordpress.com