The bakery 2 go
Header Image Header Image Header Image Header Image

Fix bevor der August vorbei ist, möchte ich noch eins meiner liebsten Sommerrezepte dieses Jahr teilen : Pavlova mit Vanillesahne und frischen Johannisbeeren... Mhmm :) Lange habe ich mich nicht an dieses Gebäck gewagt, da ich dachte "ist doch eigentlich nur komplett süß" und "och, so lange im Ofen backen, nöö". Denkste! Hihi. Beide Pavlovabefürchtungen haben sich nicht bewahrheitet :) In Kombination mit der frischen Sahne und den Johannisbeeren empfand ich sie als perfekt süß, und die Backzeit von 90 Minuten (nicht wie erwartet einen halben Tag oder länger) ging auch fix herum.

Hier folgt mein kleiner Pavlova Guide für Euch:

- bevor das Eiweiß aufgeschlagen wird, reinige ich die Schüssel und die Rühraufsätze mit etwas Essig oder Zitronensaft: so kann man sicher sein, dass daran keine Fettreste bleiben, welche dem Eiweiß beim Aufschlagen schaden würden

- den Zucker vorsichtig und langsam einrieseln lassen, damit er sich lösen kann und die Masse nicht an Volumen verliert 

- Pavlova nach dem Backen im Ofen lassen - die Ofentür möglichst nicht öffnen! Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Pavlova zu schnell abkühlt und zerbricht 

Füllen könnten ihr die Pavlova mit jeglichen Früchten und Cremes - eine Pavlova mit Schokostückchen und Kirschen stelle ich mir auch sehr gut vor! Habt noch einen hoffentlich sonnig letzten Augustsamstag! 

gefüllte Meringue mit frischen Johannisbeeren

Zutaten

Für eine Pavlova
4Eiweiß
220gfeiner Backzucker
Vanilleextrakt
2 TLSpeisestärke
Für die Füllung
500mlSchlagsahne
1-2 Pck.Vanillezucker
Johannisbeeren
Pavlova

Für die Pavlova: 

  1. Den Backofen auf 130°C vorheizen. Die Rührschüssel und Aufsätze mit etwas Essig abwischen (damit das Eiweiß perfekt aufgeschlagen werden kann).
  2. Nun die Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen, soweit dass es sein Volumen deutlich erhöht, aber noch nicht zu fest ist. 
  3. Den Zucker Eßlöffelweise (!) langsam unter Rühren hinzugeben, damit das Volumen nicht kaputt geht. Anschließend das Vanilleextrakt unterrühren. 
  4. Die Meringue nun mithilfe eines Teigschabers als "einen großen Haufen" (hihi) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Nun mit einer Palette (ggf. Löffel/Messer) zu einer Halbkugel streichen und die Mitte aushölen, überschüssige Meringue wieder an die Seiten streichen, bis die Pavlova glatt ist. Für die Streifenoptik verwende ich eine kleine Winkelpalette, setze unten am Backblech an und ziehe die Palette in einer geschwungenen Linie vorsichtig bis oben. Wiederholt man den Prozess, entstehen feine Linien ;)
  5. Die Pavlova nun in den Ofen schieben, 10 min. backen und anschließend die Temperatur auf 100°C reduzieren. Weitere 90 min. weiterbacken. 
  6. Die Temperatur ausstellen, und die Pavlova im Ofen komplett abkühlen lassen (damit die Pavlova nicht bricht, darf hierbei die Ofentür nicht geöffnet werden)
  7. Zuletzt die Sahne steif schlagen, den Vanillezucker je nach Geschmack hinzufügen. Mit einem Löffel zur Hälfte in die Pavlova füllen, Johannisbeeren hinzufügen, die restliche Hälfte einfüllen und mit frischen Johannisbeeren toppen.

Pavlova
Keine Kommentare
@
Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben.
Noch 1000 Zeichen übrig.

About

Servus & Wilkommen auf thebakery2go!

Laura

Ich bin Laura, 21 Jahre alt und gebürtige Münchnerin. In Hamburg habe ich dieses Jahr meine Ausbildung zur Konditorin abgeschlossen. Auf meinem Blog schreibe ich über süße Leckereien und teile meine Rezepte mit Euch. Schön dass ihr da seid!

Meine Lieblingsblogs

Bestes Rezeptbuch

Fräulein Klein lädt ein

Ich bin dabei

bakingandmore.com
kuechen-atlas.de
antonellasbackblog.wordpress.com
emmaslieblingsstuecke.wordpress.com